Press

Stubay - a full success

Tiroler Tageszeitung 8.10.2015

For a year now the water park in Fulpmes-Telfes is open, visitor numbers have exceeded expectations The two managing directors, the Fulpmer Mayor Robert Denifl and Georg Schantl, look back with satisfaction on the first year. Visitor numbers are located in every month significantly higher than that number by which it had been calculated.

Schlüssel für StuBay offiziell übergeben

BezirksBlätter 10.10.2014

Mit einem landesüblichen Empfang für den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter begann am 9. Oktober die Eröffnungsfeier des neuen Erlebnisschwimmbades StuBay. Begleitet von der Musikkapellen Fulpmes und Telfes, kurz auch mit Vertärkung durch den Landeshauptmann nahmen die Geschäftsf ührer Georg Schantl und Robert Denifl die Gäste in Empfang, darunter die Bürgermeister der meisten Gemeinden des Stubai und Wipptals.

studioGA ist zertifiziert

Pressemitteilung

das Planungsbüro studioGA ist mit dem QualitätsZertifikat “Planer am Bau” augezeichnet worden. Dieses Gütezeichen erhalten nur Architektur- und Ingenieurbüros, die eine unabhängige Prüfung durch die Experten des TÜV Rheinland erfolgreich durchlaufen haben. Mit den Schlagworten Leistungsstärke, Termintreue, Kostensicherheit, nachhaltiges Bauen, unternehmerisches Denken und Handeln im Sinne der Auftraggeber werben viele Büros. Wir können jetzt gegenüber unseren Kunden «TÜV-geprüft» nachweisen, dass wir diese Leistungsmerkmale nicht nur anpreisen, sondern sie tatsächlich erfüllen. Und zwar heute und auch in Zukunft. Denn das Audit verpflichtet uns, dass wir uns einem ständigen Verbesserungsprozess unterziehen. Dem stellen wir uns gerne.

Millionster Gast in der Therme Amadé

SVZ 27.5.2014

Im April 2009 wurde mit dem Bau der Therme Amadé in Altenmarkt begonnen, im Oktober 2010 wurde sie eröffnet, vergangenen Freitag konnte hier bereits der einmillionste Gast begrüßt werden. Jubiläumsbesucherin Alexandra Heigl erhielt eine Jahreskarte für die Therme, in der pro Tag 780 Gäste, pro Monat 23.400 und pro Jahr im Durchschnitt mehr als 280.800 Besucher gezählt werden. Der bisher stärkste Tag war der 13. Februar 2013, als 2.656 Bade- und Wellnessfreunde die Anlage stürmten. Der besucherstärkste Monat war mit fast 39.000 Gästen der Februar 2014. Das Engagement der Gemeinde und des Landes habe sich als richtig herausgestellt, sagte LH Wilfried Haslauer.

Baubesichtigung durch Landesrat Mag. Johannes Tratter

meinbezirk.at 10.04.2014

"Kaum zu glauben, wie groß das von innen ist, wenn man es von außen sieht", staunte Landesrat Johannes Tratter bei einer Baubesichtigung am 9. April. Mit Bgm. Robert Denifl und Bgm. Georg Viertler konnte er sich hier vom Baufortschritt überzeugen. Nach der Feier am 15. November 2013 geht nun der Bau des neuen Hallen- und Freibades «Stubay» der Gemeinden Fulpmes und Telfes in die Endphase.

Therme Amadé gewinnt Gründach Preis

Preis des Österreichischen Dachbegrüner

"Das Gebäude erhielt den zweiten Preis der Österreichischen Gesellschaft für Gebäudebegrünung für die erfolgreiche Verwendung eines Gründachsystems mit bis zu 45 Prozent Neigung.

Eröffnung im Herbst geplant

Tiroler Tageszeitung 10.02.2014

Der Rohbau ist vollendet. Seit Jahresbeginn wird am Ausbau gearbeitet. Die Eröffnung des Sport- und Familienbades StuBay ist für Herbst geplant.

Eröffnung mit "Wow-Effekt"

Potsdamer Nachrichten 07.02.2014

Zwar werde der Neubau mit den Außenanlagen wohl bereits im Sommer komplett fertig werden. “Da können sie aber keine Therme eröffnen. Bei einem leeren Bad geht der ‘Wow-Effekt’ verloren.” Deshalb wolle man zwei Monate bis zum Start abwarten. Die Eröffnungsfeier werde dann umso größer ausfallen.

Auswahl Generalplaner für das Freizeitbad am Grünen Hügel

Der Wurzacher 23.09.2013

Wolfgang Gollwitzer vom auf den Bau von Bädern spezialisierten Architekturbüro Studio Gollitzer Architekten GmbH, stellte im Gemeinderat noch einmal seine Präsentation vor, mit dem das Büro das europaweite Ausschreibungsverfahren für den Generalplaner für den Bau des Freizeitbades am Grünen Hügel gewonnen hatte. Bei der Präsentation am 27.08. hatte sich das Büro Gollwitzer gegen vier Mitkonkurrenten durchgesetzt.